Benutzerspezifische Werkzeuge

Innovationstag Mittelstand des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

am 2. Juni 2016

Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Innovationstag Mittelstand 2016 Auf der multitechnologischen Leistungsschau „im Grünen“, die jährlich in Berlin-Pankow auf dem Freigelände der ausrichtenden AiF Projekt GmbH, einem der drei ZIM-Projektträger, stattfindet, präsentierten über 350 Aussteller mehr als 200 Exponate.

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel eröffnete den diesjährigen Innovationstag Mittelstand des BMWi, der gleichzeitig den Höhepunkt der BMWi-Roadshow 2015/2016 „Von der Idee zum Markterfolg – Innovationsprogramme für den Mittelstand“ bildete.

"Bundesminister Gabriel: 'Die im Rahmen des Innovationstages präsentierten Projekte sind Paradebeispiele für unseren Mittelstand, der weltweit für seine Innovationen, Qualität und Kundenorientierung bewundert wird. Gerade für viele mittelständische Unternehmen sind unsere passgenauen Förderprogramme eine wichtige Unterstützung auf ihrem Weg zur Innovation. Denn Innovationen sind Investitionen in die Zukunft unseres Landes.' "
vollständige Pressemitteilung des BMWi

Stefan Schnorr, Leiter der Abteilung Digital- und Innovationspolitik im BMWi, würdigte beispielhaft erfolgreich umgesetzte Ergebnisse aus ZIM-Projekten mit einer Urkunde des Bundesministers für Wirtschaft und Energie (mehr unter Erfolgsbeispiele)

Auch Iris Gleicke, parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie und Beauftragte der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, für Mittelstand und Tourismus, konnte sich bei einem Rundgang vom Ideenreichtum des Mittelstands überzeugen.

Rund 1.700 Gäste erhielten einen Einblick in die Vielfalt der Ergebnisse geförderter FuE-Projekte und nutzten die Gelegenheit, sich zu den Programmen der Innovationsförderung des Bundes aus erster Hand zu informieren, Kontakte zu Unternehmen und Forschungs­einrichtungen zu knüpfen und mit Vertretern von Politik und Regierung ins Gespräch zu kommen.

Zahlreiche Besucher von Unternehmen und Forschungseinrichtungen aus dem In- und Ausland, sowie Botschaftsvertreter aus über 15 Ländern konnten im Internationalen Bereich des Innovationstags begrüßt werden. Bei insgesamt 16 Ausstellern und Multiplikatoren mit internationalem Hintergrund konnten sich die Besucher einen umfassenden Überblick zu transnationalen Kooperationsmöglichkeiten verschaffen. Auch zum „Partnering Event“ der Netzwerke IraSME und CORNET haben sich über 100 Gäste über Projektideen, Partnerschaftsangebote und transnationale Fördermöglichkeiten informieren können. Die Netzwerke IraSME und CORNET verknüpfen nationale Förderprogramme verschiedener Länder miteinander um transnationale FuE-Kooperationen zu erleichtern.

Ein Unternehmer-Talk, Vorträge, moderierte Projektpräsentationen, Themenrundgänge sowie eine Job- und Praktikumsbörse bereicherten das Programm.

Einen Rückblick auf vergangene Jahre finden Sie hier


Wichtiger Hinweis

Warnung vor "Expo-Guide", "International Fairs Directory"  und ähnlichen weiteren irreführenden Eintragsangeboten

Diese Unternehmen schreiben u. a. die Aussteller der Innovationstage an und fordern diese dazu auf, ihre Firmendaten für das Ausstellerverzeichnis abzugleichen.

Wenn Sie dieser Aufforderung nachkommen, gehen Sie einen kostenpflichtigen Mehrjahresvertrag ein. Es wird deshalb dringend davor gewarnt, das Kontaktformular auszufüllen und zurückzuschicken.

Der Veranstaltungsorganisator AiF Projekt GmbH distanziert sich ausdrücklich von besagtem Unternehmen. Es besteht keinerlei geschäftliche Verbindung.

Weitere Infos zu irreführenden Eintragungsangeboten für Ausstellerverzeichnisse wie Expo-Guide, FAIRGuide & Co. finden Sie in einem Infoblatt des Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft e.V. (AUMA) .